Darlehen für Weiterbildung

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Deutschland ist auf das Wissen und das Know How seiner Bevölkerung angewiesen. Mit Humankapital kann es Deutschland zu etwas bringen. Schließlich gibt es hierzulande keine Bodenschätze wie Öl, Gas oder Gold. Folglich muss der wirtschaftliche Mehrwert anders erzielt werden. Deshalb ist verstärkt in die Weiterbildung und Qualifikation der Menschen zu investieren. Doch das ist gar nicht so einfach, denn Deutschland plagt schon seit längerer Zeit ein wahrerer Fachkräftemangel. Das liegt vor allem an den teuren Weiterbildungskosten, denn nicht jeder kann sich eine teure Fortbildung leisten. Die finanziellen Mittel der Menschen sind leider sehr eingeschränkt. Damit ist es nur eine Frage der Zeit, bis Deutschland seine Spitzenposition in der Welt verliert. Doch es gibt Abhilfe, es gibt Möglichkeiten die jungen Menschen eine Weiterbildung ermöglicht. Im Folgenden wird dies näher diskutiert und betrachtet.

Darlehen für eine Weiterbildung – eine Möglichkeit

Es gibt Banken, die gewähren Menschen die sich fortbilden wollen Kredite. Somit sind keine exorbitant hohen Anschaffungskosten einmalig aufzubringen. Ein Darlehen für eine Weiterbildung ist dabei ähnlich aufgebaut wie konventionelle Kredite, d. h. es müssen ebenfalls gewisse Kreditsicherheiten bei den Antragstellern vorhanden sein. Damit sichern sich die Banken bei evtl. Zahlungsunfähigkeit ab. Zu solchen Sicherheiten gehört etwa der Nachweis eines regelmäßigen Einkommens. Aber auch andere Besitztümer wie etwa eine Lebensversicherung oder der Besitz einer Immobilie können als Sicherheit für ein Darlehen für eine Weiterbildung dienen.

Ebenfalls darf bei der Antragstellung kein negativer Eintrag in der Schufa Datenbank vorhanden sein. Kann der Antragsteller keine Sicherheiten nachweisen, so kann er immer noch einen Bürgen angeben. Ein Bürge ist eine Person, die bei evtl. auftretender Zahlungsunfähigkeit des Kreditnehmers für dessen Tilgungen aufkommen kann. Im Folgenden werden die Konditionen bei einem Darlehen für eine Weiterbildung näher betrachtet.

Welche Konditionen sind für ein Darlehen für eine Weiterbildung möglich?

Die Rahmenbedingungen für ein derartiges Darlehen sind ähnlich den konventionellen Krediten. So kann die Kreditsumme zwischen 1.000 und 100.000 EUR betragen. Auch die Laufzeit ist zwischen einem und zehn Jahren zu wählen. Der effektive Zinssatz ist je nach aktueller Marktlage von Bank zu Bank unterschiedlich. Im günstigsten Fall beträgt er aktuell um die 5 Prozent. In der Regel wird ein Darlehen für eine Weiterbildung als Ratenkredit angeboten. Das bedeutet, der Kreditnehmer muss monatliche Raten zurückzahlen. Um die Raten zu mindern, ist es oft möglich, am Anfang der Kreditlaufzeit eine Einmalzahlung vorzunehmen. Hier kann man deutlich sparen. Ein Darlehen dieser Art stützt also im Prinzip die deutsche Wirtschaft ganz wesentlich.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage