Kredit für Teilzeitarbeiter

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Es gibt in Deutschland Millionen von Teilzeitarbeitern. Wie alle Menschen haben aber auch sie den Wunsch, zum einen von ihrem Gehalt leben zu können und zum anderen, auch die eine oder andere Anschaffung über Kredit finanzieren zu können. Banken sind in der Regel keine besonders großen Freunde von einem Kredit für Teilzeitarbeiter. Aber natürlich gibt es Unterschiede. Dies hängt besonders von der Kreditart und von der Sorte der Teilzeitbeschäftigung ab.

Der Kredit für Teilzeitarbeiter und die Probleme der Bank

Der Grund, warum Banken keine sonderlichen Freunde von einem Kredit für Teilzeitarbeiter sind, ist mit einem Wort erklärt: Bonität. Wer den Begriff nicht kennt oder um seine genaue Bedeutung weiß, dem sei dieser kurz erläutert: Es handelt sich um die Kreditrückzahlungsfähigkeit, die sich über das Einkommen und die monatlichen Ausgaben berechnet. Spricht man über die Bonität, dann endet alles bei der Frage, ob es für den Kreditnehmer überhaupt möglich ist, das Darlehen zurückzubezahlen oder nicht. Bei einem Teilzeitarbeiter bestehen Zweifel bzw. zumindest Einschränkungen, einfach weil er für Teilzeitarbeit auch einen Teilzeitlohn bekommt.

Der Kredit für Teilzeitarbeiter: Die Rolle der Kreditart

Generell ist es jedoch kein Problem, einen Kredit für Teilzeitarbeiter zu bekommen, schon einfach deswegen, weil der ja ein Einkommen hat und sich bestimmte Darlehen einfach an der Höhe des Einkommens berechnen. Als Beispiel sei der Dispo genannt, der bis zu 250 Prozent des monatlichen Nettoeinkommens betragen kann. Es ist also so, dass es durchaus möglich ist, ein Darlehen zu bekommen. Es ist in der Regel nur nicht besonders hoch. Wer einen großen Kredit benötigt, der hat jedoch Möglichkeiten, auch dies zu bewerkstelligen. Entweder man nimmt ein Finanzierungsmodell mit einer besonders langen Laufzeit, wie zum Beispiel die Ballonfinanzierung, oder man bittet eine zahlungskräftige Person, für das Darlehen zu bürgen.

Der Kredit für Teilzeitarbeiter: Die Rolle der Art der Beschäftigung

Von besonderer Relevanz ist zusätzlich die Art der Beschäftigung. Es gibt nämlich zwei Sorten von Teilzeitarbeit: Entweder die, bei der sich der Teilzeitcharakter in der Befristung des Jobs zeigt. Dies bedeutet, er endet zu einem festen Termin oder aber die, in der man beispielsweise nur 50 Prozent der regelmäßigen Arbeitszeit arbeitet. Im ersten Fall ist es deutlich komplizierter, einen Kredit zu bekommen, schon einfach deswegen, weil die Bank weiß, dass die gesicherte Bonität zu einem bestimmten Termin enden wird. In der zweiten Variante spielt der Teilzeitcharakter eine untergeordnete Rolle. Wichtig ist, dass ein gesichertes Gehalt auf Dauer fließt und dieser Strom absehbar auch nicht abreißt.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage