Kredit für Wenigverdiener

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Heutzutage ist es so leicht wie nie zuvor, wenn es darum geht, einen Kredit zu beantragen, wenn der Antragsteller Mindestvoraussetzungen erfüllt. Bis vor wenigen Jahren konnten nur Arbeitnehmer mit einem geregelten Einkommen einen Kredit erhalten oder Unternehmen, die einen Geschäftskredit benötigten. Personengruppen wie Auszubildende, Studenten oder Wenigverdiener wurden von Banken sehr oft abgelehnt, so dass sie keine Möglichkeiten hatten, einen Kredit für Wenigverdiener aufzunehmen.

Einige Banken vergeben inzwischen einen speziellen Kredit für Wenigverdiener. Dabei gibt es zum Teil erhebliche Unterschiede zu einem normalen Kredit, der aufgenommen werden kann. Zuerst muss definiert werden, wer zu den Wenigverdienern gehört. Personen, die 400 Euro Einkommen im Monat nicht überschreiten, gelten nach dem Sozialgesetzbuch als Wenigverdiener In diesem Zusammenhang wird oft von einer geringfügigen Beschäftigung oder von einem Minijob geredet. So gibt es in Deutschland Millionen Wenigverdiener, die gerade soviel Geld besitzen, dass sie die nötigsten Rechnungen bezahlen können.

Warum ist es so schwer, an einen Kredit für Wenigverdiener zu gelangen?

Bei der Kreditvergabe stellt der Wenigverdiener ein erhöhtes Risiko dar, da oft die Raten nicht getilgt werden können. Darüber hinaus ist oft der Arbeitsplatz nicht so gesichert, wie bei einem Angestellten mit Vollzeitjob. Wenigverdiener können oft nicht die hohen Anforderungen der Bank erfüllen, so dass ihnen der Kredit für Wenigverdiener oft verwehrt bleibt. Ein festes Einkommen, welches pfändbar ist gehört genauso zu den Anforderungen wie Sicherheiten.

Wie kann ein Kredit für Wenigverdiener beantragt werden?

Der Kreditnehmer muss sich darauf einstellen, wenn er einen Kredit erhält, dass die Summe sehr gering ist. Die Kreditsumme liegt bei höchstens 3.000 Euro, so dass nur kleine Anschaffungen getätigt werden können. Wer Sicherheiten bieten kann, wird es bei Banken leichter haben, den Kredit für Wenigverdiener zu erhalten. Der Kredit muss oft innerhalb von 36 Monaten zurück gezahlt werden. Mit den Zinsen zusammen gerechnet sind das im Monat rund 100 Euro, die getilgt werden müssen. Da ein Wenigverdiener wenig Geld zur Verfügung hat, sollte dieser Schritt gut überlegt werden und die Kreditsumme so gering wie möglich gehalten werden.

Der Antragsteller muss in jedem Fall eine positive Schufa besitzen, da es sonst aussichtslos ist, einen Kredit zu erhalten. Neben den Banken können auch Direktbanken und Privatpersonen kontaktiert werden, um diesen Kredit zu erhalten. Dabei sollte der effektive Jahreszins beachtet werden. Zwar sind von Grund auf die Zinsen eh höher angesetzt, als bei normalen Krediten, dennoch lohnt sich ein Kreditvergleich für den Antragsteller.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage