Ratenkredit für Studenten

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage

Studentenjahre sind wie bei Lehrlingen auch reine Lehr- oder intensive Lernjahre. Nichtsdestotrotz benötigt auch ein Student manchmal sehr kurzfristig Geld oder konkreter gesagt ein Ratenkredit für Studenten, um diverse wichtige Anschaffungen zu tätigen. Auch ein Student möchte irgendwann ein Auto haben, zieht um und benötigt eine Wohnungseinrichtung und vieles andere mehr.

Für Banken und Kreditinstitute ergibt sich durch die bedürftigen und strebsamen Studenten dadurch eine relativ große Möglichkeit neue Kunden zu akquirieren. Doch genau das ist gleichzeitig auch das Problem, denn Studenten verfügen zumeist über kein eigenes und festes, regelmäßiges Einkommen. Damit fehlen die wichtigen Voraussetzungen und Bedingungen, um üblicher Weise einen Kredit gewährt zu erhalten.

Gleichzeitig weiß jede Bank, dass zumeist der heutige Student morgen der Besserverdienende sein wird und kann. Grundsätzlich wird dabei auch unterschieden: geht es beim Ratenkredit für Studenten um einen reinen Konsumkredit oder eher einen Bildungskredit? Das eine soll bestimmte Konsumzwecke erfüllen, die gut, wichtig und notwendig sind oder soll damit das Studium finanziert und erfolgreich beendet werden.

Gerade bei der Frage Ratenkredit für Studenten zu Konsumzwecken und nicht Ratenkredit für Studenten
als Studienkredit, steht die Frage der Absicherung und Bürgschaft unmittelbar an. Hier treten oftmals die Eltern dieser Studenten an und übernehmen die Verantwortung, damit diese Ratenkredite für Studenten auch gewährt werden und in Anspruch genommen werden kann.

Einzelne Angebote im Detail

Ein solcher Ratenkredit für Studenten wird, je nach Anbieter, bereits ab 500,- EUR gewährt und die Obergrenze liegt ebenfalls je nach Anbieter bei 50.000,- EUR bis 100.000,- EUR. Dabei beginnt der Zinssatz ab 2,89% Effektivzins, ab 2,90% bis hin zu ab 2,99% effektiven Zinssatz. Diese Kredite werden vorwiegend mit dem Schwerpunkt Ratenkredit für Studenten verstanden als Darlehen und Kredite für die Finanzierung der Studiengebühren.

Mit einem solchen Ratenkredit gewinnt natürlich der Student die Freiheit, sich ganz auf das Studium zu konzentrieren und alle Leistungen, Leitungsnachweise und zu erbringenden Arbeiten in der vorgegebenen Zeit zu erbringen. Ansonsten besteht die Gefahr, dass die Regelstudienzeit deutlich einzuhalten. Etliche Hochschulen und Universitäten verhängen Zusatzgebühren, falls der Student nicht die Regelstudienzeit einhält. Demnach ist es für jeden Studenten das Thema Ratenkredit für Studenten zu überprüfen und damit auch eine drohende folgende Zusatzgebühr auszuschließen.

Natürlich ist es besonders für diejenigen Studenten sinnvoll sich mit dieser Thematik intensiv zu beschäftigen, in deren Bundesland solche Studiengebühren beschlossen und erhoben werden. In den anderen Bundesländern ist es eher eine Frage der eigenen Konsumvorstellung, als vielmehr eine dringende Begleichung der Studiengebühren, die jedem Studenten dort Semester um Semester bevorsteht.

Starten Sie hier unverbindlich und kostenlos Ihre Anfrage